Die Zyklen des Schlafs – in Zyklen und nicht in Stunden schlafen

Der Schlafzyklus folgt seiner eigenen Uhr und verläuft in einem, sich immer wiederholenden Rhythmus, der essentiell für unsere körperliche als auch mentale Gesundheit ist. Schlaf wird grob in zwei Formen unterteilt – dem REM – Schlaf und dem Non – REM Schlaf, auch NREM genannt.

„REM ist die englische Abkürzung für Rapid Eye Movement“.

Ein deutliches Zeichen des REM Schlafs sind die schnellen Augenbewegungen. Bereits 1953 wurde herausgefunden, dass in dieser Phase am intensivsten geträumt wird, weshalb diese Phase auch als Traumphase bezeichnet wird. Unser Schlaf folgt einem unveränderbaren Rhythmus. Dazu zählen der Wachzustand, die Einschlafphase mit leichtem Schlaf, der Tiefschlaf und dann 60 bis 90 Minuten nach dem Einschlafen, eine kurze REM – Schlafphase. Dieser Zyklus wiederholt sich im 90 Minuten Rhythmus, weshalb wir während einer sechsstündigen Nacht vier komplette Schlafzyklen durchlaufen. Die einzelnen Stadien sind:

 

  • W – wach liegen

 

Gefolgt von vier REM – Phasen (drei NREM – Phasen und einer REM – Schlafphase)

 

  • N1 – Einschlafphase
  • N2 – Stabiler Schlaf
  • N3 – Tiefschlaf
  • R- Rem Schlaf

Einschlafphase

Die Einschlafphase ist eine Übergangsphase zwischen Wachsein und Schlafen und dauert selten länger als 20 Minuten. Die Körperfunktionen fahren runter und passen sich dem Schlaf an. Vertraute Geräusche sowie leichte Berührungen werden nicht mehr wahrgenommen. Lediglich unbekannte Geräusche wecken uns schnell wieder auf.

 

Stabiler Schlaf

Als nächstes gehen wir in das nächste Stadium des Schlafs über. In dieser Phase verlangsamt sich weiterhin die Herzfrequenz und der Muskeltonus nimmt ab. Diese Phase nimmt circa 50% der Gesamtschlafzeit ein.

 

Tiefschlaf

In dieser Tiefschlafphase beginnt die körperliche Regeneration. Der Körper „repariert“ beschädigtes Gewebe, stärkt das Immunsystem und das Gehirn verarbeitet die neu erlernten Eindrücke des vergangenen Tages. In dieser Phase fällt uns das Aufwachen am schwersten, weil es die tiefste Schlafphase ist. Diese Phase nimmt circa 20% der Gesamtschlafzeit ein.

„Neugeborene verbringen fast die gesamte Schlafzeit in dieser Phase“.

REM – Schlaf

In dieser Phase nimmt die Aktivität des Gehirns stark zu, bis sie annähernd dem Wachzustand gleicht. Diese Phase wird auch als „paradoxer“ Schlaf bezeichnet. Die Augen bewegen sich bei geschlossenen Lidern schnell während die Skelettmuskulatur in einer Art Schlaflähmung fällt. In dieser Phase wächst unser Langzeitwissen, wie zum Beispiel Fahrradfahren und Schwimmen. Die Schlaflähmung verhindert, dass wir unsere Träume nicht in die Tat umsetzen, was zu Verletzungen führen könnte. Die Länge dieser Phase nimmt mit jedem Zyklus zu. Dauert sie im ersten Zyklus noch fünf bis zehn Minuten, kann es gegen Ende Schlaf zu Phasen mit mehr als 15 Minuten kommen.

Literatur

  • Peter, Helga.: Enzyklopädie der Schlafmedizin. Springer, Berlin/ Heidelberg 2007, ISBN 978-3-540-28840-4(org ).
  • Conrad Iber, Sonia Ancoli-Israel, Andrew L. Chesson, Stuart F. Quan: The AASM Manual for the Scoring of Sleep and Associated Events: Rules, Terminology, and Technical Specifications. Hrsg.: American Academy of Sleep Medicine. AASM, Westchester, Ill. 2007.
  • Hans-Günter Weeß: Phänomenologie, Funktion und Physiologie des Schlafes. In: Psychotherapie im Dialog. Vol. 10, Nr. 2, 2009, S. 101–106, doi:1055/s-0029-1223312.
  • Zulley, J.: So schlafen Sie gut!, Verlag Zabert Sandmann, München, 2008

MÖCHTEST DU DIESEN ARTIKEL TEILEN?

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on linkedin
Teilen auf Linkdin
Share on pinterest
Teilen auf Pinterest
Share on skype
Teilen auf Skype
Share on whatsapp
Teilen auf WhatsApp
Stefan Santanius

Stefan Santanius

Ursprünglich komme ich aus Friedrichshafen am Bodensee. Nachdem ich meine Laufbahn als Fußballer bereits früh im Alter von 19 Jahren aufgrund einer Verletzung, Fehldiagnosen und schlechter Behandlung beenden musste, entschied ich mich beruflich dem Sport treu zu bleiben und mich dementsprechend weiterzubilden, sodass ich die Person sein kann, die ich mit 19 gebraucht hätte. In Stuttgart besuchte ich eine Sportschule und absolvierte dort erfolgreich die Prüfungen zum Sportlehrer & Sporttherapeuten. Darüber hinaus besuchte und besuche ich weiterhin Fortbildungen um meinen ständigen Wissensdrang zu befriedigen. Ganz nach dem Motto „Wir sind alle Gesellen in einem Handwerk, in dem nie jemand Meister wird“. Bereits während meiner Zeit auf der Sportschule durfte ich Erfahrungen in der Arbeit mit Sportler unterschiedlichster Leistungsstufen sammeln. Heute gehören zu meinen Aufgaben die Leistungsdiagnostik, Trainingsplanung-, Beratung sowie Betreuung von Sportlern verschiedener Sportarten. Meine persönliche Leidenschaft liegt im Krafttraining, dass ich seitdem 13. Lebensjahr regelmäßig betreibe.

Glyvin-Pulver

Glycin-Pulver

Ihre größten Vorteile:

  • 100 % reines Glycin-Pulver ohne Zusatzstoffe
  • Verpackt im 250 g Recycling-Beutel
  • Natürlich ohne Gentechnik
  • Für 50 Portionen
  • Mit Dosierlöffel
  • vegan
PRODUKT ANSEHEN »

Testosteron Test

Der Cerascreen Testosteron-Test ist ein einfach durchzuführender diagnostischer Selbsttest zur Bestimmung des Testosteron-Spiegels. Die Speichelprobe wird in dem beiliegenden Rücksendeumschlag kostenlos an unser Diagnostik-Fachlabor geschickt. Kunden erhalten dazu einen ausführlichen Ergebnisbericht mit vielen Informationen und Empfehlungen für die Gesundheit und zum Thema Testosteron.

Mit dem Test wird die Konzentration von Testosteron im Speichel ermittelt. Bei einer solchen Speichelprobe handelt es sich um eine einfache, nicht-invasive Art der Probennahme, die sehr genaue Ergebnisse liefert.

PRODUKT ANSEHEN »

Aminopeptide-Whey Protein Hydrolysat

Aminopeptide – Whey Protein Hydrolysat

Nahrungsergänzungsmittel. Pulver mit Molkeneiweißhydrolysat. Mit Süßungsmittel.

Ihre größten Vorteile:

  • Hydrolysiertes (bereits gespaltenes) Whey-Protein aus irischer Weidehaltung
  • Mit Steviolglykosiden (Stevia) gesüßt – also ohne Aspartam, Sucralose oder vergleichbare Süßstoffe
  • Mit passendem Dosierlöffel aus dem Bio-Kunststoff PLA
  • Verpackt im 400 g Recycling-Beutel
  • Mit Weinsäure statt Citronensäure
  • Für 36 Portionen
  • vegetarisch
PRODUKT ANSEHEN »

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Tragen Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter mit vielen wertvollen Trainings- und Ernährungstipps für Ihr erfolgreiches Training!

Sie abonnieren mit der von Ihnen angegebenen E-Mail-Adresse unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen und Angeboten zu Themen rund um Sport. Diese Infos erhalten Sie von ESP3. Sie können den Newsletter-Eintrag jederzeit widerrufen (Daten aus dem Verteiler austragen oder löschen). Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

ESP3 MEMBERSHIP

Fülle das untenstehende Formular aus um dich in den Mitgliederbereich einzuloggen. Solltest du noch kein Mitglied sein kannst du dich hier anmelden!

Jetzt für die kostenlose ESP3 Membership anmelden

Die ESP3 Mitgliedschaft ist für Nachwuchssportler und Vereinstrainer kostenlos. Fülle dazu das folgende Formular aus und wir werden mit dir Kontakt aufnehmen. Vielen Dank!

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an, damit auch Sie in Zukunft zu den Spitzensportlern gehören

Sie können auch direkt unser eBook „R2 GUIDE – Recreation & Regeneration“ kostenlos herunterladen.

Sie abonnieren mit der von Ihnen angegebenen E-Mail-Adresse unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen und Angeboten zu Themen rund um Sport. Diese Infos erhalten Sie von ESP3. Sie können den Newsletter-Eintrag jederzeit widerrufen (Daten aus dem Verteiler austragen oder löschen). Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.